Naturheilpraxis Bernd Mueller »Diagnostik »  Haarmineralienanalyse

Haarmineralienanalyse

Haarmineralienanalyse

Man schneidet ein Haarbüschel von ca. 3-5 cm Länge möglichst am Nacken nahe der Kopfhaut des Patienten ab. Hat der Patient kein Kopfhaar, können auch andere Körperhaare verwendet werden. Das eingeschickte Haar wird im Labor zunächst einigen Waschprozeduren ausgesetzt, damit am Haar haftende Chemikalien nicht mit in die Analyse eingehen und das Ergebnis verfälsch

  • Die Haarmineralienanalyse zeigt intrazelluläre Werte von Mineralien und Schwermetallen an.
  • Es werden keine Momentwerte angezeigt, sondern Werte , die schon längere Zeit bestanden.

 

 

Bitte sprechen Sie mich auf diese Diagnostik und Therapie an.