Allergiebehandlung

Allergiebehandlung

Behandlungen mit Eigenblut

Eine Methode zur  Allergiebehandlung  ist die mit Eigenblut und einem homöopathischen Kombinationspräparat, welches als Spritze intramuskulär injiziert wird.

Verbreitet ist auch die Verwendung von sogenannten Komplexmitteln, d. h. einer Vermengung von verschiedenen Mitteln, die für eine bestimmte Krankheit nach organotropen Gesichtspunkten oder auch klinischen Indikationen zusammengestellt wird. Sie enthalten Einzelsubstanzen in sehr unterschiedlicher Dosierung, die sich in ihrer Wirkung verstärken sollen.

Behandlung mit Homöopathie

Die Homöopathie ist eine Arzneitherapie, die von dem deutschen Arzt Samuel Hahnemann Anfang des 19. Jahrhunderts entwickelt wurde.

Das homöopathisch passende Arzneimittel wird in jedem Krankheitsfall individuell gewählt, das heißt, die Wahl wird von den „sonderlichen, ungewöhnlichen und eigenheitlichen (charakteristischen) Zeichen und Symptomen des Krankheitsfalles“bestimmt.

Globuli zur Allergiebehandlung
Globuli zur Allergiebehandlung

Es werden homöopathische Einzelmittel entsprechend der genannten Symptomatik herausgesucht und rezeptiert.

Diese Mittel werden in Form von Globulis, Tropfen oder Spritzen, eingenommen oder verabreicht.

Auch der Einsatz von Kombinationspräparaten hat sich zur Behandlung ebenfalls bewährt.

Bei allen Allergien sollte man den Körper entgiften und schädliche Stoffe ausleiten.

Ausleitung/Entgiftung

Darmsanierung

Spritzen/Infusionen